Anfrage starten  >>

Solaranlagen – Fragen & Antworten



"Wie hoch ist der Stromertrag?"
Der Ertrag durch Solaranlagen ist abhängig von Faktoren: Dachausrichtung, Aufstellungswinkel, Schatten – der Standort überhaupt. Während eine durchschnittliche Anlage in Freiburg rund 1.000 kWh Strom liefert, erbringt die gleiche Anlage in Hamburg ca. 700 kWh Strom im Jahr. In der Mitte Deutschlands sind unter optimalen Bedingungen mindestens 800 kWh/kWp Stromgewinn im Jahr zu erwarten.

"Wie groß muss das Dach sein?"
Wenn man davon ausgeht, das ein Energiespar-Haushalt zwischen 1.600 und 2.500 kWh Strom pro Jahr benötigt, so reicht eine 3 kWp große Solaranlage aus, um diese Energie zu liefern. Hierfür werden ca. 24 m² Dachfläche benötigt.

"Welche Dachformen sind geeignet?"
Solaranlagen lassen sich auf fast jeden Dachtyp montieren oder in vorhandene Dächer integrieren. Optimal sind Satteldächer, aber auch für Pult-, Zelt- oder Flachdächer sind geeignet: Die Solarmodule werden dann im optimalen Winkel aufgestellt.

"Welche Rolle spielt die Dachneigung?"
Für optimale Erträge sollte der Solargenerator nach Süden mit 30° Dachneigung ausgerichtet sein – möglichst frei von Schatten.


Solaranlagen:
Die clevere Investition in die Zukunft


Denn fest steht: Solaranlagen lassen sich auf jedes Dach montieren. Und sie sparen bares Geld. Auch nachträglich. In der Regel erwirtschaften Solaranlagen von Anfang an mehr Geld als ihre Finanzierung zurzeit kostet. Ein lohnendes Investment also für Bauherren mit Weitsicht und Energiebewusstsein.

Sie wollen bauen? Mit zukunftsfähiger Technik? Rufen Sie uns an: Wir verstehen unser Handwerk und beraten Sie gern.

3text · Holger Liebert · Wollinweg 1 · 23570 Lübeck · Telefon +49 (0) 4502 30 78 24 · www.3text.de